Monika Zöhrer, geboren in Wien 1965, Wahlheimat: das Weinviertel

 

 

Meine berufliche Laufbahn begann als Pädagogin. Ich unterrichtete mehrere Jahre und fand bald heraus, dass ich einen besonderen Zugang zu Kindern hatte, die – wie man es damals nannte - verhaltensauffällig waren. Doch das Schulsystem bot für mich keine befriedigende Möglichkeit mich weiterzuentwickeln, außerdem war für mich die Zeit noch nicht reif, ich musste erst noch weitere Erfahrungen sammeln, bevor ich mich wirklich festlegen konnte.

Nach mehreren Jahren im Ausland, die mich kreuz und quer um die Welt führten, fand ich meine endgültige, berufliche Heimat in der psychosozialen Beratung. Ich absolvierte verschiedene, mehrjährige Ausbildungen* und arbeitet etliche Jahre als Coach innerhalb unterschiedlicher sozialer Projekte. Seit 2010 bin ich mit meiner eigenen Praxis selbständig tätig.

 

Bei meiner Arbeit wende ich unterschiedlichste Techniken und Methoden an, wie z.B. spezielle Fragetechniken, NLP Interventionen, Imaginationen, Rückführungen, und bevorzuge dabei einen lösungsorientierten Ansatz. Doch am meisten überzeugten mich die Reinkarnationstherapie und das systemischen Familienstellen. Die Erfolge, die damit erreicht werden können, sprechen für sich.

 

 

Ausbildungen

 

Lehramtsprüfung der Pädagogischen Akademie, Wien
8 Semester Studium der Pädagogik und Sonderheilpädagogik, Universität Wien
Ausbildung zum Resonanz Coach, Kutschera Communication
Ausbildung zum NLP Practitioner, Kutschera Communication
Ausbildung in Regressionstherapie nach Erika Schäfer
Ausbildung in systemisch-imaginativer und systemisch-karmischer Aufstellungsarbeit nach Erika Schäfer
Reiki Ausbildung nach Mikao Usui
Weiterbildung: Systemische Aufstellungsarbeit nach Christl Lieben
Weiterbildung: PITT - Traumatherapie-Curriculum bei Prof.Dr. Luise Reddemann
Lebens-, und Sozialberaterin